Teil 1
Tja, der Sommer 05 verspricht sehr fleißig zu werden. Soviel Sonne auf unsere Häupter - wäre doch gelacht, wenn wir nicht etwas Stoffumsatz in unseren kleinen grauen Zellen erhaschen könnten.
Und so fuhren wir wieder einmal nach jenem beschaulichen Mupperg - einem wunderschönen Örtchen am Ende aller Strassen und Zugverbindungen, um bei Sonne und viel Kaffee eigene Songs zu schreiben, zu komponieren und zu arrangieren, zu proben und zu feilen, zu tanzen und springen, zu grillen und zu schlafen.
Irgendwie drehte sich unser gesamtes Dasein nur noch um diesen Tisch ....
Doch es gab auch schöne Momente - Momente der Ruhe und Besinnlichkeit und vollkommener Schönheit:
z.B: Guidos Spiegeleier
oder unser erstes Grillfeuer
oder unser erstes Lagerfeuer
oder Steaks von Marktkauf
oder unser Geburtstagsständchen für Bertram
oder unser zweites Lagerfeuer
oder unser Mischpult
oder unser Bertram !!!
Apropos Bertram: er kam ja erst am Ende der Woche - frisch und gut erholt also. Und genauso frisch, fromm fröhich, frei beantragte er eine 8-stündige Technikprobe.
"Kein Problem!!!"
und so sangen wir nach vielen Jahren Chorentzug mal wieder im Sitzen - Danke Bert für diese heilsame Erfahrung ...
--- WIR DANKEN --- WIR DANKEN --- WIR DANKEN --- WIR DANKEN --- WIR DANKEN ---
dem Wetter ... dem Equalizer ... den Fliegen ... dem Garten ...
dem ähm ............... dem Haus ... der Flasche und den Vierecken ... der Katze Tapsi ...
... und ganz lieb der Familie Beyer, also der Familie, wo die Chefin, die Birgitt nämlich, die große Schwester vom Guido ist, und wo der Mann, also Guidos Schwager sozusagen, Johannes heißt und die Söhne von Schwester und Schwager, Guidos Neffen demnach, mit Lukas, Konrad, Jakob und Moritz angesprochen werden wollen, und von denen leider nur einer, namentlich Lukas, auf unserem Server Platz hat - Schade!
>> top <<