Auch im Jahre 2004 hatten wir uns mal wieder fast zuviel vorgenommen. Dem entsprechend schnell zog es an uns vorbei und so wollen wir in unserem Jahresrückblick ein ganz ruhiges, besinnliches und geordnetes Resüme versuchen.
Neben all den Konzerten wurde das gesamte Jahr von drei wichigen Ereignissen dominiert: 
Dass auch wir älter werden würden, war absehbar ... der erste Preis un- vorhersehbar ... die neue CD doch sehr anhörbar ...
Januar:
Goethegymnasium Weißenfels: fast schon Tradition ...
Das erste Konzert war ein Gemeinschaftswerk mit den Weimarer Ameisenkindern und der Sängerin Deborah Sasson in der Weimarhalle.
Landesschule Pforta: für "alte Lehrer" und neue Schüler ...
Februar / März / April:
Workshop mit Andrea Figallo (Flying Pickets)
Input für mindestens ein Jahr Üben ...
Philharmonieball in Jena 
Wenig Konzerte - leider ohne Fotos
und trotzdem Arbeit ohne Ende:  
CD-Aufnahmen 
Mai:
In Zusammenarbeit mit dem mon ami startete die erste a-cappella Nacht in Weimar. Mit dabei waren die Ameisenkinder, Vocappella und Voctatis. Das Publikum und die Damen und Herren von der Zeitung beurteilten das Spektakel als vollen Erfolg. Man darf gespannt sein auf die Stimmfonie im mon ami 2005 ...
Ungefähr in dieser Zeit wurden wir "5". Ab jetzt immer dabei: Bertram, der Techniker ...
Seit Mai geben wir regelmäßig Konzerte im a-rosa Wellness u. Sportressort Bad Saarow, was unserer Fitness keinen Abbruch tut.
Juni:
Was soll man sagen, trotz Konzerte in Marienthal, Weimar und schon genannten Bad Saarow gedeiht unsere CD langsam aber unaufhaltsam - abgesehen von einem kleinen technischen Burnout ...
Juli:
Wir gaben Konzerte in Bad Saarow, Stuttgart, Feuerwache Magdeburg - aber eigentlich probten wir generalstabsmäßig organisiert für vokal.total in Graz.
Sogar ein Probenlager in Mupperg wurde unternommen, um fern von Frauen und Weimarer Großstadtleben die alles entscheidende kontemplative Phase für yellow and green einzuleiten.
Nachdem wir im letzten Jahr Gold bekommen hatten, schafften wir dieses Jahr unter der Jury bestehend aus Ward Swingle (USA), Andrea Figallo (I), Matthias Becker (D) und Jörg-Martin Willnauer (A) gewisse Zustimmung zu wecken.
August:
Alle kamen überein, dass spätestens jetzt etwas Urlaub angesagt sei. Zur Sicherheit verließ jedes Bandmitglied Weimar mit einer Distanz von mindestens 200 km Luftlinie in eine der vier Himmelsrichtungen. Schön für Guido, dass er per Losverfahren nach Süden reisen durfte.

Die zweite Augusthälte nutzten wir mit ein paar Konzerten zum Ausgleich unserer Privatdispokredite - wir gkamen zu dem Schluss: Arbeiten ist preiswerter als Urlaub.

September / Oktober:
Nur vier Konzerte und trotzdem keine Zeit - letzte Aufnahmen, Mastering in Österreich und dann Fotoshooting und viel schlimmer:  Bilderauswahl ...

Entwarnung am Monatsende: CD ist endlich im Presswerk!

November:
Schon wieder Österreich: 

Eröffnungskonzert von VOICEMANIA in Wien.

Pünktlich für Wien, gewissermaßen prä-released:

 "du bist´n Star"

CD-Releaseparty im mon ami Weimar:
Specialguests waren Dirk Zöllner und Matze Mantzke
Dezember:
Letztes Konzert 2004:

zu Gast im Cafe Größenwahn von Dirk Zöllner in der Wabe/Berlin.

apropos: Cafe Größenwahn gibts am 28.02.2005 / 20:30 im mon ami Weimar
Wir danken all denen, die dieses schöne Jahr 2004 im Hintergrund ermöglicht haben.
!!! Wichtiger Hinweis !!!

Das Booking übernahm ab 2005 die Agentur:

www.kulturspion.de