Im September diesen Jahres veranstaltet unsere Agentur Kulturspion unter Leitung von Jürgen Schneider das
1. Kulturfestival in Paulinzella.

Die wunderschöne Klosterruine scheint allein zu diesem Zwecke verfallen zu sein. Ganz klar, dass wir uns schon jetzt freuen und die ersten Vorbereitungen beginnen.
Zunächst gab es ein Interview an eben diesem Ort mit der Chefredakteurin von TAKT Sylvia Obst.
Hier nun gibt es die ersten Vorabfotos in der Hoffnung, dass ihr sie in den Thüringer Zeitungen, aber ganz sicher in der TAKT wiedererkennt.
Foto: Sylvia Obst
Foto: Sylvia Obst Foto: Sylvia Obst
Foto: Sylvia Obst Foto: Sylvia Obst
Und weil uns Frau Obst von Anfang an so sympathisch war und der Kaffee in Paulinzella so gut schmeckte und die Umgebung einfach wunderschön anregend für Gespräche wirkte, und weil wir eh auf dem Weg ins Kreativlager waren, haben wir alle irgendwie unseren Zug verpasst und Frau Obst mit nach Saalfeld zum nächsten Bahnhof mit- genommen.
Foto: Sylvia Obst
Foto: Klaus' Kamera
Foto: eine Passantin mit Tochter
Foto: Klaus mit Sylvia Obst
Und jetzt können wir nur noch hoffen, dass Frau Obst ähnlich von uns angetan war wie wir von ihr und einen netten Artikel über yellow and green verfasst. Und dann wünschen wir uns noch, dass die DVD-Produktion von diesem Konzert hinhaut und die Raummikrofone funktionieren. Ach, und damit diese Dinger auch richtig viel Applaus und Lacher aufnehmen können, wäre es schön, wenn ihr zahlreich nach Paulinzella kommt - aber nur, wenn ihr ernsthaft vorhabt, zu klatschen und gute Stimmung zu verbreiten ....
... und wir gehen jetzt wieder ans Werk: siehe Fotostory
Also: Man sieht sich am 4.9.05 in Paulinzella ....
... bis dahin - schönen Sommer --- Fortsetzung folgt ...
... und hier ist sie schon - welch` Wunder der Technik ...
... nachdem die Location rein äußerlich hergerichtet war, ging es "lediglich" noch darum, unsere Show kamerareif durchzustylen ...
... und nach langem Soundcheck und Probe gab´s noch Besprechung mit Licht und Kameraleuten, mit Mutti, Oma und Enkelkindern ...
und dann ging es endlich los: denn wir sind zwar dumm, aber nicht frustriert - dafür waren wir sehr aufgeregt!!!!
Jetzt hoffen wir, dass die Kameras etwas Telegenes einfangen konnten, dass der Sound OK. ist, dass die Stirnen nicht so sehr geglänzt haben und die Tonnen von Puder ihren Dienst geleistet haben, dass also die DVD anseh- und anhörbar wird. Unser Dank und unsere Bewunderung gilt Jürgen Schneider, der dieses Spektakel auf die Beine gestellt hat, Bertram für den Sound, Hermann für das Licht, Jörg Ens und seinen Kameraleuten, und Sylvia Obst für die Printmedienunterstüzung. Vielen Dank dem wundervollen Publikum - hoffentlich gibt´s ein zweites Paulinzella.
Alle Fotos vom Konzert powered by Jürgen Schneider
>> top <<